hessendepesche.de

Zahlungsverpflichtungen nicht eingehalten

Schlussstrich: Die Tölzer Löwen trennen sich von Cengiz Ehliz und Wee

Freitag, 14 Mai 2021 11:49 geschrieben von  Kevin Massoth
War’s das mit Wee und Cengiz Ehliz oder lebt das Thema in der Fintech Payment Solutions AG um Achim Pfeffer und Mirko Scheffler wieder auf? War’s das mit Wee und Cengiz Ehliz oder lebt das Thema in der Fintech Payment Solutions AG um Achim Pfeffer und Mirko Scheffler wieder auf?

Bad Tölz - Schluss aus Ende, die Tölzer Löwen trennen sich von ihrem ehemaligen Hauptsponsor. Das noch vor Kurzem in Wee-Arena umbenannte Stadion soll von nun an wieder Eisstadion Bad Tölz heißen. Wir berichteten bereits über die Streitigkeiten zwischen der Löwen und ihrem windigen Hauptsponsor (https://hessendepesche.de/wirtschaft/ziehen-cengiz-ehliz-und-wee-nun-auch-die-tölzer-löwen-mit-in-die-tiefe.html).

Schon damals war klar, diese Beziehung wird für den Eishockeyverein aus Bad Tölz kein gutes Ende nehmen. Der selbst ernannte Visionär und gebürtige Tölzer Unternehmer Cengiz Ehliz hat dem Verein schwer geschadet, mindestens eine sechsstellige Summe fehle nun in der Kasse des Vereins. Ausbleibende Zahlungen, offene Rechnungen und das zerstörte Vertrauen haben die Tölzer Löwen schließlich dazu gezwungen, den Vertrag mit ihrem ehemaligen Hauptsponsor fristlos zu kündigen. Den finalen Schlussstrich wird jedoch ein Gericht zu ziehen haben.

Hubert Hörmann, Präsident des EC Bad Tölz, könne keinen Kontakt mehr zu Wee oder dessen Gründer Cengiz Ehliz aufnehmen. An den vertraglich geregelten Verpflichtungen, die Wee gegenüber den Tölzer Löwen eingegangen ist, halte man jedoch weiter fest. Die Tölzer Löwen blicken derweil nach vorne und hoffen schnell über das Fiasko mit dem großspurigen Sponsor hinweg zu kommen. Dass Cengiz Ehliz und seine Wee Unternehmensgruppe jedoch noch die ein oder andere unangenehme Schlagzeile nicht nur für die Tölzer Löwen füllen wird, scheint garantiert. Zuletzt gab es Hinweise, dass Wee rund um eine andere Gesellschaft aus München weiterleben soll: Fintech Payment Solutions AG.

Artikel bewerten
(18 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten