hessen-depesche.de

Rödermark - Wolfgang Steiger (Jahrgang 1964) ist der starke Generalsekretär des Wirtschaftsrates der CDU. Wenn irgendwo von einer Renaissance der guten alten CDU geträumt wird, dann zählt Steiger sicher zum innersten Kreis. Der Hesse war anfänglich selbst Bundestagsabgeordneter, überließ dann aber seiner engen Freundin Patricia Lips die relative trockene Arbeit im Parlament und wurde oberster Lobbyist einer Union im Geiste Ludwig Erhards.

Mainhausen - Die CDU im Kreis Offenbach hatte schon bessere Zeiten. Nach einer Reihe von Niederlagen in Bürgermeisterwahlen 2015 und 2016 wurde die einstige Dominanz der Christdemokraten "bis auf die energische Ausnahme von Hainburg" (hier wurde Alexander Böhn souverän zum Nachfolger des Bernhard Bessel gewählt) an eine "bereits informelle sozial-liberale Zukunft" verloren.

Rödermark - So langsam nimmt er Fahrt auf, der Bürgermeisterwahlkampf in Rödermark. Vor allem die CDU mit ihrem kürzlich gekürtem Kandidaten Carsten Helfmann schießt nun aus allen Rohren und hofft auf einen Wahlgewinn. Wolfgang Steiger, Patricia Lips und Frank Lortz könnten nichts unversucht lassen, um in Rödermark einen die Union stabilisierenden Erfolg einzufahren.

Berlin - Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. zollt dem Einsatz von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble hohen Respekt. Gerade die durch den Bundesfinanzminister aufgezeigte Alternative eines „Grexit auf Zeit“ war ein wichtiges Signal, glaubwürdig rote Linien aufzuzeigen. „In den letzten Stunden ist es gelungen, sich dem massiven Versuch entgegenzustellen, die europäische Landkarte dauerhaft hin zu einer Transferunion zu verändern. Der Ball liegt nun in Athen", erklärt der Generalsekretär des Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger (Rödermark).

Berlin - Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. fordert alle an der Bewältigung der griechischen Probleme beteiligten Institutionen in Europa zu stärkeren Signalen gegen die Regierung in Athen auf. "Wolfgang Schäuble liegt klar auf Kurs: Hilfen nur gegen glaubwürdige, nachhaltige Reformanstrengungen. Für diese Haltung wird er auf immer inakzeptablere Weise attackiert. Dagegen müssen aus Brüssel, Frankfurt und den europäischen Hauptstädten deutliche Anworten gegeben werden", forderte Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates.
"Die dreiste griechische Schuldzuweisungstaktik gegen Wolfgang Schäuble soll vom Versagen der linken Regierung Griechenlands bei den Verhandlungen in Brüssel ablenken. Diesen Angriffen glaubt vielleicht eine Mehrheit in Griechenland, aber kaum jemand sonst in Europa. Nach den Anwürfen griechischer Regierungsmitglieder gegen die Partnerregierungen in Spanien und Portugal ist Deutschland immer wieder Ziel der plumpen Demagogen", so Steiger weiter. Medienauftritte wie der des griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis in einer Talksendung am Sonntagabend fördern immer größere Zweifel, ob man mit solchen Regierungsvertretern verlässlich zusammenarbeiten kann.

Berlin - Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. fordert, noch in dieser Legislaturperiode den Einstieg in den Soli-Ausstieg zu vollziehen. "Die Steuereinnahmen sprudeln und übersteigen seit mehreren Jahren die Erwartungen. Deshalb ist es an der Zeit, den Steuerzahlern ein positives Signal zu setzen, das sich der Bund leisten kann. Diese Ergänzungsabgabe zusätzlich zu den normalen Steuersätzen hatte ihre Berechtigung. Aber nach 25 Jahren Deutsche Einheit und den blühenden Landschaften in den neuen Ländern gibt es keine stichhaltige Begründung mehr für einen Sonderzuschlag. Die Politik sollte nicht schon wieder darauf warten, dass sie durch ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts unter Zugzwang gesetzt wird. Ein Soli bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag ist draußen im Land nicht vermittelbar!", unterstrich Wolfgang Steiger (Jahrgang 1964), Generalsekretär des Wirtschaftsrates.

Rodgau - Rodgau ist die größte Stadt im Landkreis Offenbach. Mit rund 44.000 Einwohnern ist die Stadt auch ein gewichtiges Wählerreservoir, um das sich traditionell CDU und SPD streiten. Früher, unter Bürgermeister Paul Scherer, galt Rodgau mal als schwarze Kommune. Doch das ist lange her. Inzwischen hat die SPD politisch so einiges geschickter gemacht. Bürgermeister Jürgen Hoffmann (SPD) sitzt fest im Sattel.