hessen-depesche.de

Bad Homburg - Am diesjährigen Pfingstwochenende fand wieder der traditionelle Landestag der Jungen Union (JU) Hessen statt. Dieses Jahr trafen sich die Delegierten aus ganz Hessen im Kurhaus von Bad Homburg. Auf der Tagesordnung stand neben der Neuwahl des Vorstandes auch eine Antragsberatung von über 204 Anträgen. Mit überzeugender Mehrheit wählten die Delegierten wieder Dr. Stefan Heck (MdB) zu ihrem Vorsitzenden. Die JU Hessen positionierte sich mit diesem Landestag auch erfolgreich für den Bundestagswahlkampf in diesem Jahr.

Bad Homburg – Am kommenden Pfingstwochenende findet in Bad Homburg der 97. Landestag der Jungen Union Hessen statt. Neben der Neuwahl des Landesvorstandes steht die Grundsatzrede des CDU-Landesvorsitzenden und hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung, zu der rund 400 Delegierte erwartet werden. Außerdem werden der JU-Bundesvorsitzende Paul Ziemiak und der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz, mit Grußworten vertreten sein. Der bisherige JU-Landesvorsitzende Stefan Heck wird für eine weitere Amtszeit kandidieren.

Obertshausen – Der Obertshausener CDU-Politiker Björn Simon tritt zur Bundestagswahl als Direktkandidat im Wahlkreis 185 (Offenbach) an, zu dem neben der Stadt Offenbach die Kreiskommunen Dietzenbach, Dreieich, Egelsbach, Heusenstamm, Langen, Mühlheim, Neu-Isenburg und Obertshausen gehören. Simon bewirbt sich damit um die Nachfolge von Peter Wichtel (CDU), der nach zwei Wahlperioden nicht mehr kandidiert. Erfahrungen konnte Simon bereits als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Wichtels Berliner Bundestagsbüro sammeln – nun will der 36-jährige Politologe selbst ein Mandat im Bundestag ergattern. HESSEN DEPESCHE hat mit dem ambitionierten Wirtschafts- und Verkehrspolitiker über seine Vorstellungen gesprochen.

Wiesbaden – Der für diesen Sommer geplante Start des Flugverkehrs der irischen Billiglinie Ryanair in Frankfurt hat am Mittwoch zum wiederholten Mal den Landtag beschäftigt. SPD und Linke befürchten einen Gebühren-Unterbietungswettbewerb, der sowohl Arbeitsplätze als auch die wirtschaftliche Entwicklung des Airports gefährde. Hintergrund ist, dass die Deutsche Lufthansa ihre Tochter Eurowings im kommenden Jahr von Frankfurt aus fliegen lassen will und Preisnachlässe bei den Start- und Landegebühren fordert, wie sie auch Ryanair eingeräumt wurden.

Frankfurt am Main - Der Volksentscheid in der Türkei über die Einführung eines Präsidialsystems mit starkem Machtzentrum beim Präsidenten, der aktuell Erdogan heißt, hat international hohe Wellen geschlagen: Insbesondere die Wahlkampfauftritte türkischer AKP-Politiker für den immer autoritärer regierenden Erdogan in europäischen Ländern sorgten für Trubel und einen neuen Tiefpunkt in den diplomatischen Beziehungen zum EU-Beitrittskandidaten Türkei.

Wiesbaden – Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat der saarländischen Regierungschefin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zu ihrem Landtagswahlsieg gratuliert und dies als „großen Vertrauensbeweis“ für die Politik der Union gewertet. „Wenn wir als Union im Wahlkampf überzeugende Persönlichkeiten und unsere Inhalte selbstbewusst in der Vordergrund stellen, dann bauen die Wählerinnen und Wähler auf uns“, so Bouffier am Montag.

Wiesbaden – Die FDP-Fraktion im Hessischen Landtag hat auch in der Plenarwoche März 2017 vor teilweise dramatischen Entwicklungen hin auf eine staatliche Steuerung des Lebens der Menschen in Hessen gewarnt. "Heute wird der Hessische Landtag von der Regierung über den Klimaschutzplan 2025 in Kenntnis gesetzt, und morgen rückt die Grüne Klimaschutzpolizei bei uns zuhause oder in den Unternehmen an", zeigte sich MdL und Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion René Rock alarmiert. "Es ist wirklich unfassbar, wie Tag für Tag das Netz der Grünen sich über unser Land enger zusammenzieht.

Wiesbaden – In seiner inzwischen sechsten Sitzung hat sich der Hessische Asylkonvent am Mittwoch vor allem mit dem Thema „Integration in den Arbeitsmarkt“ auseinandergesetzt. Dem seit Oktober 2015 bestehenden Asylkonvent gehören mehr als 50 Spitzenvertreter aus den unterschiedlichsten politischen und gesellschaftlichen Bereichen an. In insgesamt sieben Fachgruppen erarbeiten die Beteiligten Maßnahmen für die zentralen Themenfelder Bildung, Arbeitsmarkt, Sicherheit, Wohnen, Gesundheit, Ehrenamt und Integration. Die Facharbeitsgruppen ziehen bei Bedarf weitere Experten und Engagierte hinzu und erhalten fachliche Unterstützung durch Mitarbeiter des Landes.

Wiesbaden – Immer wieder bietet der Abgeordnete Ismail Tipi (CDU) Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, im Hessischen Landtag ein Praktikum zu absolvieren. Vom 6. bis zum 17. Februar nahm die Wiesbadener Schülerin Selin Yaylici diese Möglichkeit wahr und konnte interessante Einblicke in den Arbeitsalltag eines Landtagsabgeordneten gewinnen. Wie die anderen Praktikantinnen und Praktikanten durfte sie dabei auch an den Fraktions- und Ausschusssitzungen teilnehmen und lernte auch manchen Minister kennen.

Seligenstadt - Der Seligenstädter Landtagsabgeordnete und Volkstribun René Rock (FDP) warf sich dieser Tage für die Feuerwehren in Seligenstadt in die Bresche, um die Aufhebung einer Ausnahmegenehmigung für ein Heckwarnsystem durch Verkehrsminister Tarek Al Wazir (Grüne) wieder rückgängig zu machen. Einsätze auf der A3 und der A45 seien durch diese Aufhebung zusätzlich gefährdet. Die Stadtverordnetenversammlung in Seligenstadt beschloss einstimmig. Rock brachte nun seinen Parteikollegen Wolfgang Greilich, Innenpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, in Stellung, der sogleich an Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) appellierte:

Seite 3 von 7