hessen-depesche.de

Neu-Isenburg - Auf Einladung des FDP-Ortsverbandes Neu-Isenburg referierte FDP-Landtagsfraktionschef René Rock über die jüngsten Entscheidungen im hessischen Verkehrsministerium zum Ausbau der A3. Besonders problematisch für die Region Rhein-Main sei, dass der im Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2030 als vordringlicher Bedarf eingestufte achtspurige Ausbau der A3 von Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) ausgebremst werde.

Kassel – Der Vorsitzende der CDU-Fraktion in der Kasseler Stadtverordnetenversammlung, Michael von Rüden, fordert den Erhalt des sozialpädagogischen Nachmittagsangebots an der Pestalozzischule, das wegen Personalproblemen offenbar gefährdet ist. Es sei nicht nachvollziehbar, weshalb die beiden Honorarkräfte, die regelmäßig montags und donnerstags von 13 bis 16 Uhr eine dringend benötigte sozialpädagogische Betreuung anbieten, nicht weiter an der Pestalozzischule beschäftigt werden sollen, erklärte der CDU-Politiker am Donnerstag.

Kassel – Die Kasseler Grünen sind nach eigenen Worten „mit großer Motivation“ von der Bundesdelegiertenkonferenz aus Berlin zurückgekehrt. „Nach drei Tagen intensiver Debatte haben wir ein aussagekräftiges Programm für die Bundestagswahl verabschiedet. Dabei haben wir in vielen strittigen Fragen gemeinsame Positionen gefunden und stehen geschlossen hinter dem Programm“, erklärte der Kreisvorsitzende der Kasseler Grünen, Boris Mijatovic, am Donnerstag. „Die Grünen stehen für eine entschlossene Klimapolitik, stellen in der Außenpolitik die Menschenrechte in den Vordergrund und machen eine gerechte Sozial- und Bildungspolitik.“

München – Die neue A380-Flotte der Lufthansa am Flughafen München wird ab März 2018 Flüge nach Los Angeles, Hongkong und Peking anbieten. Im kommenden Sommerflugplan startet LH 452 jeweils um 12:00 Uhr nach Los Angeles, um 19:15 Uhr folgt LH 722 nach Peking und am Abend hebt dann um 22:30 Uhr LH730 nach Hongkong ab. Alle Flüge stehen täglich auf dem Flugplan.

Frankfurt am Main – Das Polizeipräsidium in der Mainmetropole Frankfurt feiert am Sonnabend, den 24. Juni 2017, mit einem Tag der offenen Tür sein 150-jähriges Bestehen. Eröffnet wird der Festtag um 13:00 Uhr durch den Frankfurter Polizeipräsidenten Gerhard Bereswill. Danach kann man bis 19:00 Uhr einen Blick hinter die Kulissen der spannenden Polizeiarbeit werfen. Geboten werden unter anderem Führungen durch das Kriminalmuseum und die Schießanlage. Das SEK und die Diensthundestaffel sind mit Vorführungen vertreten, das Sachgebiet Prävention führt eine Codieraktion zum Schutz vor Fahrraddiebstahl durch. Auch die jungen Gäste kommen auf ihre Kosten, sei es beim Kinderschminken oder Bobby-Car-Rennen.

Wiesbaden – Der energiepolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Timon Gremmels, hat die CDU als „Bremsklotz“ in der schwarz-grünen Koalition beim Windkraftausbau bezeichnet. „Wenn es unter der letzten schwarz-gelben Landesregierung in Hessen aus ideologischen Gründen faktisch keinen Windkraftzubau gab, ist der deutliche Anstieg unter Al-Wazir nicht verwunderlich“, so der SPD-Politiker. Dies habe nicht unbedingt etwas mit der eigenen Leistung des grünen Energieministers zu tun, sondern mit „reinen Nachholeffekten“.

Wiesbaden – Die Grünen wollen in der kommenden Plenarsitzung des Hessischen Landtags darüber reden, welche Folgen der Ausstieg der US-Regierung aus dem Pariser Klimaschutzabkommen für die Klimapolitik in Hessen hat. „Dass US-Präsident Donald Trump den Weltklimavertrag nicht einhalten will, ist ein fatales Signal“, erklärte dazu die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen-Fraktion, Angela Dorn, am Mittwoch.

Offenbach am Main - Die Absage des diesjährigen Bierfestes durch Getränkehändler Hans-Peter Kampfmann wegen massiv gestiegener Sondernutzungsgebühren sorgt in Offenbach weiter für Diskussionen. Kampfmann fühlt sich von der Stadt wegen eines happigen Gebührenbescheids, der mit gestiegenen Standmieten-Einnahmen begründet wird, regelrecht abkassiert. Ein Kompromissangebot von Bürgermeister Peter Schneider (Grüne) hat der Unternehmer abgelehnt.

Offenbach am Main - Am 10. September wählen die Offenbacher ein neues Stadtoberhaupt. Eine mögliche Stichwahl findet am 24. September, dem Tag der Bundestagswahl, statt. Die Einreichungsfrist für die Wahlvorschläge endet am 3. Juli. Bislang haben Peter Freier (CDU), Felix Schwenke (SPD), Peter Schneider (Grüne), Christin Thüne (AfD), Elke Kreiss (Linke), Musin Senol (FNO) und Helge Herget (Piraten) ihre Kandidatur angekündigt. Die HESSEN DEPESCHE will mit allen Oberbürgermeisterkandidaten ins Gespräch kommen. Den Anfang machte Grünen-Kandidat Peter Schneider. Jetzt hat uns SPD-Kandidat Felix Schwenke ein Interview gegeben.

Seite 6 von 26