hessen-depesche.de

Christian Litzinger - „In den vergangenen Tagen wurde in den lokalen Medien wieder viel über das ehemalige Kaufhaus Joh berichtet. Vermutlich liegt es an der aktuell sehr angespannten Situation, dass von vielen Seiten etwas aufgebauscht wurde, dass gar nicht existiert. Alle verantwortlichen Stellen, inklusive des angeblichen neuen Investors aus der Schweiz, haben inzwischen die Ausführungen unseres Bürgermeisters Glöckners bestätigt und damit deutlich gemacht, worum es sich bei diesen Manövern, allen voran der CDU erneut handelt: billige Polemik ohne Hand und Fuß“, macht der FDP-Fraktionsvorsitzende Hendrik Silken deutlich, dass es die Thematik eindeutig ist.

Gelnhausen - Am 08.05.2019 hatten Landrat Thorsten Stolz und sein Verkehrsdezernent Winfried Ottmann in der GNZ ihr Festhalten bekundet, dass es „gemeinsame Zielsetzung von Stadt und Kreis“ sei, die Bahnstrecke Hanau – Fulda im Ortsbereich Hailer-Meerholz „mittels einer Omega-Brücke zu queren“. Gleichzeitig wurde ein „Parallelverfahren“ angestoßen, um Alternativen zur Brückenlösung auf ihre ökologische und ökonomische Machbarkeit zu prüfen, letztlich auch vor dem Hintergrund, gegebenenfalls gerichtsfest argumentieren zu können.

Gelnhausen - Die FDP Gelnhausen ist derzeit auf die Kollegen von der CDU nicht gut zu sprechen: „Nun entlarven sich die Christdemokraten endgültig selbst. Ihr Vorsitzender, Christian Litzinger, fragt doch tatsächlich öffentlich wieso ein Bürgermeister überhaupt einen externen Rechtsbestand brauchen würde. Dass er diese Frage ausgerechnet in der neuesten Pressemitteilung der CDU tut, die lediglich die Speerspitze der persönlichen Angriffe der CDU auf den Bürgermeister darstellt, und damit auch der Hintergrund für die leider notwendige zusätzliche Expertise des Bürgermeisters darstellt.“

Gelnhausen - Im November 2017 fand in der Jahnhalle Hailer eine Sitzung des Bauausschusses zur geplanten Bahnquerung der K904 in Hailer statt. Bereits in dieser Sitzung hat der Vorsitzende des Ausschusses, Bodo Delhey (Jahrgang 1952), sämtliche notwendige Neutralität vermissen lassen und die öffentliche Sitzung des Gremiums zu einer reinen Parteiveranstaltung gemacht. Damals wurde Bodo Delhey von allen anderen Fraktionen auf dieses Fehlverhalten deutlich angesprochen und im entsprechenden Rahmen ermahnt.

Langenselbold - Dank eines aufmerksamen Zeugen hat die Polizei in Langenselbold einen mutmaßlichen Tankbetrüger ermitteln können. Dem 34-jährigen amtsbekannten Mann aus Bruchköbel wird vorgeworfen, am vergangenen Mittwoch, den 11. September 2019, abends gegen 19.10 Uhr seinen Audi an einer Tankstelle in der Gelnhäuser Straße vollgetankt und anschließend ohne zu bezahlen weggefahren zu sein. Vorher soll er an seinem weißen Sportwagen andere Kennzeichen angebracht haben, welche zuvor geklaut wurden. Doch einem Zeugen fiel auf, wie der 34-Jährige wenig später anhielt und die gestohlenen Nummernschilder gegen regulären HU-Kennzeichen austauschte.

Gelnhausen - Auf die Erklärung der FDP-Kreistagsfraktion des Main-Kinzig-Kreises zum Planungsstand der Immobilie des früheren Gelnhäuser Kaufhauses Joh reagierten Landrat Thorsten Stolz (SPD), Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann und Horst Wanik, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Gelnhausen am 23.08.2019 in einer gemeinsamen Pressemitteilung recht überraschend schnell. Zu dieser als nichtssagend empfundenen Verlautbarung erklärt nun der Fraktionsvorsitzende der FDP im Kreistag, Kolja Saß, abschließend:

Bad Orb - Einbrecher hatten es am letzten Wochenende bei einem Einbruch in einen Lebensmittelmarkt in der Hauptstraße (60er-Hausnummern) auf Zigaretten abgesehen. Die Täter hebelten zwischen Samstag, 13.20 Uhr und Sonntag, 11.30 Uhr, an der Eingangstür, um dann in den Laden zu gelangen. Aus dem Kassenbereich entwendeten die Kriminellen eine bisher nicht bekannte Menge an Zigaretten. Anschließend verschwanden die Eindringlinge wieder.

Gelnhausen - Beim Aufschließen einer Autowaschstraße im Industriegebiet Hailer am Samstagmorgen wurde der Mitarbeiter von zwei "maskierten" Täter überwältigt und mit einem Messer bedroht. Die dunkel gekleideten Räuber, die mit Motorradhauben auf den Köpfen unkenntlich waren, nahmen eine Tasche mit den Einnahmen an sich und flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung.

Seite 1 von 4