hessen-depesche.de

Gelnhausen - Der Landrat des Main-Kinzig-Kreises, Thorsten Stolz, hat bei der Vorstellung seiner haushalts- und finanzpolitischen Eckpunkte den Kommunen mehr finanzielle Unterstützung zur Bewältigung der Asylkrise in Aussicht gestellt. In Absprache mit der zuständigen Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler will der Sozialdemokrat noch im Herbst die 29 Städte und Gemeinden des Kreises bei den aufgelaufenen Defiziten zur Unterbringung, Begleitung und Integration von Asylbewerbern finanziell entlasten.

Ronneburg - Vor seinem Ausscheiden aus dem Amt hat Landrat Erich Pipa (SPD) bei einem Unternehmertreffen eine positive Bilanz der Wirtschaftspolitik im Main-Kinzig-Kreis gezogen. „Das kommt nicht von ungefähr und wird getragen von den Unternehmerinnen und Unternehmern, unterstützt durch die Infrastrukturpolitik des Kreises. Ich gebe offen zu, dass mich das Ergebnis heutestolz macht“, sagte Pipa in den Werkshallen der Firma Grasmück in Ronneburg, die Gastgeber für das Treffen war.

Bad Soden-Salmünster - Der Vorsitzende der Kreistagsfraktion der Freien Demokraten Kolja Saß war in Bad Soden-Salmünster zu Besuch, um sich mit der bereits vorhandenen Infrastruktur der dortigen Sommerbühne vertraut zu machen. Der Ortsvorsitzende der FDP Bad Soden-Salmünster Marc Jacob erläuterte dabei den aktuellen Sachstand in Bad Soden.

Wächtersbach - Die Planungen für eine Sommerbühne im Wächtersbacher Schlosspark scheinen schon weit gereift. In einer Presseinformation des Kreisausschusses verbreitet Landrat Erich Pipa (SPD), dass er bereits mit einigen Unternehmern, der Handwerkerschaft sowie Vertretern aus den Bereichen Musik, Gesang und Theater den derzeitigen Planungsstand erörtert habe. Zudem hat Landrat Pipa bereits eine Fachanalyse veranlasst, die eine grundsätzliche Realisierung, sowie die Standortfrage geprüft hat. Ein anerkanntes Planungsbüro sei beauftragt worden, verschiedene Ansätze städtebaulich zu prüfen. Neben den anderen potenziellen Standorten wie Gelnhausen, Bad Orb und Erlensee hat sich der Schlossgarten von Wächtersbach dann als beste Lösung herausgestellt.

Gelnhausen – Die SPD landete am vergangenen Wahlsonntag einen fulminanten Doppelschlag: Nicht nur in Kassel zog ihr Kandidat Christian Geselle mit 56,6 Prozent schon in der ersten Runde locker an seinen Kontrahenten vorbei, auch bei der Landratswahl im Main-Kinzig-Kreis erreichte der Gelnhausener Bürgermeister Thorsten Stolz mit 57,9 Prozent schon im ersten Wahlgang die erforderliche absolute Mehrheit und wird damit Nachfolger seines sozialdemokratischen Parteifreundes Erich Pipa. In seiner Heimatstadt kam Stolz sogar auf 75,8 Prozent der Stimmen.

Mainhausen - Durchaus offensiv nimmt sich die SPD Mainhausen des kommunalpolitischen Dauerthemas Nahverkehr an. Für den Abend des 17. März 2017 lädt der sozialdemokratische Ortsverein ins Bürgerhaus Mainflingen. Gastredner zum Thema "Stau in Rhein-Main - Erstickt die Region im Verkehr" ist der Geschäftsführer des RMV Dr. André Kavai.

Gelnhausen - Der frühere Landtagsabgeordnete Alexander Noll (Jahrgang 1960) kandidiert durchaus ambitioniert für die FDP im Main-Kinzig-Kreis als Landrat. Gerne möchte Noll, dem sehr marktliberale politische Positionen nachgesagt werden, die Nachfolge des Landrats Erich Pipa (SPD) antreten. Pipa (Jahrgang 1948) führte über lange Jahre sein Amt sehr eigenwillig, galt aber durchaus als beliebt in weiten Teilen der Wählerschaft.

Seite 1 von 2