hessendepesche.de

München – Die Tochtergesellschaften der Deutschen Finance haben eine neue „Schwester“ bekommen: die DF Deutsche Finance Asset Management GmbH. Mit der am Donnerstag von der Unternehmensleitung bekanntgegebenen Gründung dieser eigenständigen Asset-Management-Gesellschaft will der Münchner Fondsspezialist dem zunehmenden Beratungs- und Investitionsbedarf von internationalen institutionellen Investoren Rechnung tragen und sein Angebotsspektrum auf eine breitere Basis stellen.

München - Die jüngsten Verlautbarungen der Europäischen Zentralbank (EZB) haben bei vielen renditesuchenden Anlegern für blankes Entsetzen gesorgt, da die vermögensvernichtende Niedrigzinspolitik nicht etwa abgemildert, sondern sogar noch verschärft wird. Die EZB lindert damit zwar den Zinsdruck der südeuropäischen Schuldenstaaten, entwertet aber systematisch die Geldanlagen in den EU-Staaten mit hoher Sparquote. Gerade die deutschen Sparer unterliegen einem schleichenden Enteignungsprozess, weil sie für ihre Sparguthaben und Lebensversicherungen keinerlei Zinsen mehr erhalten.

München – Die DF Deutsche Finance Group ist von dem Fachmagazin „Wealth & Finance International“ als Fund Manager of the Year 2015 ausgezeichnet worden. Das internationale Magazin für Vermögensverwalter und institutionelle Investoren mit mehr als 130.000 Abonnenten prämiert jährlich herausragende Anbieter von Fonds im Immobilien- und Infrastrukturbereich. Zu dem Award erklärte Symon Hardy Godl, Managing Partner der DF Deutsche Finance Investment GmbH, am Donnerstag: „Über die Auszeichnung und Anerkennung unserer Investitionsstrategie im Bereich Infrastruktur freuen wir uns sehr.“

Rodgau – Die DF Deutsche Finance Group konnte im vergangenen Jahr 153 Millionen Euro Eigenkapital platzieren. Dies teilte das Münchner Unternehmen vor wenigen Tagen in einer Presseerklärung mit. Von der Gesamtsumme entfielen 53 Millionen Euro auf zwei Publikums-AIF, womit eine Umsatzsteigerung von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht werden konnte. Darüber hinaus wurde für einen institutionellen Investor ein Spezialfonds mit einem Volumen von 100 Millionen Euro aufgelegt, der nach Angaben des Münchner Unternehmens fast vollständig investiert ist.

München - Die DF Deutsche Finance Group erhält den Award „EUROPE – PRIVATE MARKET INVESTORS OF THE YEAR 2015 (REAL ESTATE INFRASTRUCTURE)“. Damit wird die DF Deutsche Finance Group als "bester europäischer Private-Market-Infrastrukturinvestor" ausgezeichnet. Der Award wird von „ACQ Acquisition Finance Magazin“ verliehen - ein internationales Researchunternehmen und Fachmagazin mit mehr als 120.000 Abonnenten. „Die Auszeichnung und Anerkennung bestätigt unsere globale und diversifizierte Investitionsstrategie - darüber freuen wir uns sehr“ sagt Symon Hardy Godl, Managing Partner der DF Deutsche Finance Investment GmbH.

München - Die Deutsche Finance Group erhält den Fund Award 2015 in der Kategorie „Best for Individual Indirect Investment Portfolios in Real Assets“. Damit wird die Deutsche Finance Group als bester Marktteilnehmer im Bereich diversifizierter Investmentportfolios in Immobilien und Infrastruktur ausgezeichnet. Der Award wird von „Wealth & Finance International“ verliehen, ein Spezialmagazin (mit mehr als 130.000 Abonnenten) für Family Offices, Vermögensverwalter und Institutionelle Investoren. „Über die Auszeichnung und Anerkennung unserer Investitionsstrategie freuen wir uns sehr.“ so Symon Hardy Godl, Managing Partner der DF Deutsche Finance Investment GmbH.

München – Manch ein Mittbewerber oder Finanzjournalist hatte die DF Deutsche Finance Group lange nicht auf dem Schirm, doch spätestens seit der Münchner Fondsemittent ein institutionelles Separate-Account-Mandat von einer der größten deutschen Versicherungsgesellschaften erhalten hat, dürfte sich das geändert haben. Schließlich beinhaltet dieses Mandat den Aufbau und das Management eines international diversifizierten Immobilienportfolios aus dem Bereich Private-Market-Investments, wodurch die DF Deutsche Finance ihren strategischen Geschäftsbereich der institutionellen Finanzportfolioverwaltung erheblich erweitern konnte.

Seite 1 von 2