hessendepesche.de

München - Noch 2019 feierte die CSU in Bayerns Landeshauptstadt München den türkischstämmigen Vielversprecher Cengiz Ehliz als “Unternehmer des Jahres” (Wir berichteten: https://hessendepesche.de/wirtschaft/cengiz-ehliz,-die-weebusiness-gmbh-und-der-seltsame-preis-zum-bunten-ball-der-csu-münchen.html) und überreichte ihm eine von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) unterschriebene Urkunde für seine ‘Vision’ eines Cashback-Systems. Jetzt soll der selbsternannte Visionär für mehr als 3 Jahre ins Gefängnis. Im Februar 2020 verurteilte ihn ein Gericht und drei weitere ehemalige Geschäftspartner von Ehliz in Belgien wegen des Vorwurfs des Betrugs und der Beteiligung an einer "internationalen kriminellen Vereinigung" zu jeweils 30–40 Monaten Haftstrafe. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig und Ehliz kündigte bereits an, in Berufung zu gehen.

München - Cengiz Ehliz ist in bestimmten Fähigkeiten ein Tausendsassa. Der oberbayerische Kaufmann mit den türkischen Wurzeln spricht gebrochen Englisch und sicher kein Mandarin und dennoch schafft er es an einen Tisch mit den Wirtschafts- und Politikvertretern aus der chinesischen Provinz Shenzen, die er vielleicht wirklich mit dem Cashbacksystem ‚wee’ beglücken möchte. Aber die freundschaftliche Nähe von Cengiz Ehliz zur CSU ist ja auch bekannt. Zumindest gibt’s eine Absichtserklärung für die Chinesen, die feierlich unterschrieben wurde. Solch eine ‚Absicht’ ist natürlich noch kein Vertrag. Aber es ist eine Vision. Und bei ‚wee’ oder früher bei ‚FlexCom’ verkaufen Cengiz Ehliz, Michael Scheibe und Tilmann Meuser vor allem Visionen.

Luxemburg - Michael Scheibe, Gründer und Vorstand der COOINX S.A. ist voll des Lobes zur weiteren Option durch "COOINX". „Nomen est omen“ – diese lateinische Redensart („der Name ist ein Zeichen“) hat sich von den Römern über das Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert im allgemeinen Sprachgebrauch festgesetzt. Neudeutsch übersetzt könnte man sagen: „Der Name ist Programm!“ Offenbar sind die COOINX-Akteure sehr zufrieden mit der bisherigen Entwicklung. So zumindest zeigt sich Michael Scheibe anlässlich einer Veranstaltung in München überzeugt.

Hamburg - Der Kaufmann Josef Bader ist Vorstand und Kopf der in Wemding ansässigen DG-Gruppe, einem Spezialisten für die betriebliche Altersversorgung. Die DG-Gruppe AG ist als Unternehmensberatung für betriebliche Altersvorsorge (bAV) und Entgeltoptimierung (EO) aktiv. Zur Gruppe gehören die DG-Gruppe Beratung und Betreuung GmbH, DG-Akademie GmbH, DGbAV - Deutsche Gesellschaft für betriebliche Altersversorgung AG sowie DGbAV - Deutsche Gesellschaft für betriebliche Alterversorgung Beratung und Betreuung mbH.