hessen-depesche.de

Wiesbaden – Die Bewältigung der Corona-Pandemie gilt in allen Bundesländern als historisch einmalige Nagelprobe für exekutives Handeln. Klare Entscheidungen der Landesregierungen, die dann auch genauso klar kommuniziert werden, sind entscheidend für die Akzeptenz der Anti-Corona-Politik in der Bevölkerung. In vielen hessischen Kommunen und Landkreisen bricht sich gerade Unmut Bahn, weil man sich von der Landesregierung in Wiesbaden zu spät und zu schlecht über die Lockerungen der bisherigen Corona-Beschränkungen informiert fühlt.

Frankfurt am Main – Die Alternative für Deutschland (AfD) wird bei den hessischen Kommunalwahlen am 6. März in allen 21 Landkreisen zur Kreistagswahl und in den fünf kreisfreien Städten Frankfurt, Wiesbaden, Kassel, Darmstadt und Offenbach zur Stadtratswahl auf dem Wahlzettel stehen. Eine entsprechende Zulassung aller Wahlvorschläge wurde am 8. Januar von den zuständigen Gremien beschlossen. Die in Hessen von dem Sprechertriumvirat Albrecht Glaser, Peter Münch und Rolf Kahnt geführte Partei tritt zudem in zahlreichen weiteren Kommunen zu den Stadt- und Gemeinderatswahlen an.