hessen-depesche.de

Gelnhausen - Die FDP Gelnhausen ist derzeit auf die Kollegen von der CDU nicht gut zu sprechen: „Nun entlarven sich die Christdemokraten endgültig selbst. Ihr Vorsitzender, Christian Litzinger, fragt doch tatsächlich öffentlich wieso ein Bürgermeister überhaupt einen externen Rechtsbestand brauchen würde. Dass er diese Frage ausgerechnet in der neuesten Pressemitteilung der CDU tut, die lediglich die Speerspitze der persönlichen Angriffe der CDU auf den Bürgermeister darstellt, und damit auch der Hintergrund für die leider notwendige zusätzliche Expertise des Bürgermeisters darstellt.“

Gelnhausen - Im November 2017 fand in der Jahnhalle Hailer eine Sitzung des Bauausschusses zur geplanten Bahnquerung der K904 in Hailer statt. Bereits in dieser Sitzung hat der Vorsitzende des Ausschusses, Bodo Delhey (Jahrgang 1952), sämtliche notwendige Neutralität vermissen lassen und die öffentliche Sitzung des Gremiums zu einer reinen Parteiveranstaltung gemacht. Damals wurde Bodo Delhey von allen anderen Fraktionen auf dieses Fehlverhalten deutlich angesprochen und im entsprechenden Rahmen ermahnt.

Gelnhausen - „Die Gelnhäuser Familien benötigen möglichst schnell weitere Betreuungsplätze für ihre Kinder. Mit den Plänen für einen Waldkindergarten in Höchst sowie dem vorgelegten Kindergarten-Masterplan für Gelnhausen hat Bürgermeister Daniel Glöckner die richtigen Weichenstellungen hierfür bereits vorgenommen. Besonders vor diesem Hintergrund ist die von SPD und BG geäußerte Kritik nicht nachvollziehbar“, kommentiert der Vorsitzende der FDP Gelnhausen, Kolja Saß, die jüngste Pressemitteilung der Sozialdemokraten und der freien Wähler.

Gelnhausen - Als Reaktion auf die Pressemitteilung „Industriebrache Staudinger vermeiden - Liberale sehen noch erheblichen Klärungsbedarf wegen Staudinger-Pause“ der FDP-Kreistagsfraktion vom 06.11.2017 haben sich auch die Grünen mit dem Thema Staudinger auseinandergesetzt. Die Pressemitteilung von Reiner Bousonville arbeitet neben einiger persönlicher und diffamierenden Angriffen gegenüber Mitgliedern der FDP-Fraktion leider nur mit den bereits widerlegten Argumenten der Windkraftlobby sowie nicht belegbaren Zahlen aus der Volksrepublik China.

Gelnhausen - Bis vor kurzem galt René Rock (Fraktionsvorsitzender der FDP-Landtagsfraktion) als genialer Drahtzieher. Bei der Bürgermeisterwahl 2015 in seiner Heimatstadt Seligenstadt am Main positionierte Rock seinen Parteifreund Dr. Daniell Bastian im Wahlkampf so geschickt, dass er in der Stichwahl die damals eindeutig favorisierte Stadträtin Claudia Bicherl (CDU) schlug. René Rock hatte als Kreisvorsitzender der FDP Offenbach-Land ein Zeichen hessenweit gesetzt. Auch in gewachsenen Städten jenseits der 20.000 Einwohner ist ein FDP-Bürgermeister möglich.

Gelnhausen - Die FDP-Fraktion in der Gelnhäuser Stadtverordnetenversammlung hat einen Antrag eingebracht, der vorsieht, dass die Stadt Gelnhausen zeitnah die Schaffung einer zusätzlichen Reinigungsstufe in der Kläranlage des Abwasserverbands Gelnhausen prüft. Die Verbandskläranlage des Abwasserverbands Bickenbach/Seeheim-Jugenheim wurde im August 2017 als Pilotprojekt in Hessen mit einer vierten Reinigungsstufe ausgestattet.

Gelnhausen - Die FDP-Fraktion in der Gelnhäuser Stadtverordnetenversammlung hat einen Antrag eingebracht, der vorsieht, dass Gelnhausen einen zentralen Wegweiser (online sowie in Druckform) für junge Familien erhält. Dieser soll Familien mit Säuglingen und kleinen Kindern aufzeigen, an welchen Örtlichkeiten und in welchen Geschäften Säuglinge und Kleinkinder gewickelt oder gestillt werden können, und wo ein Angebot an Spielmöglichkeiten für kleine Kinder bereitsteht. Kombiniert werden soll der Flyer mit den Parkmöglichkeiten in Gelnhausen.

Gelnhausen - Das Gebäude des ehemaligen Kaufhauses Joh in der Gelnhäuser Innenstadt steht nun schon seit über vier Jahren leer. Seit sich Anfang des Jahres 2016 abzeichnete, dass ein Investor plane, aus dem Gebäude das erste innerstädtische Outletcenter Hessens entwickeln zu wollen, war das Medienecho beachtlich. Im Laufe des Jahres 2016 wurde es nach und nach ruhiger um das Millionenprojekt.