hessendepesche.de

Offenbach am Main - In der Förderung des Einkaufsstandortes Innenstadt sieht die Offenbacher „Tansania“-Koalition aus CDU, Grünen, FDP und Freien Wählern eine der vordringlichen Aufgaben des neuen Jahres. „Durch eine Bündelung der Kräfte der verschiedenen Initiativen und die Umsetzung von Ideen aus dem Masterplan eröffnen sich Chancen für eine höhere Angebotsqualität in der City“, betonen in einer gemeinsamen Erklärung die Fraktionsvorsitzenden Roland Walter (CDU), Ursula Richter (Grüne), Oliver Stirböck (FDP) und Ulrich Stenger (Freie Wähler).

Frankfurt am Main – Der Frankfurter Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Matthias Zimmer (CDU) hat seine kürzlich aus der CDU ausgetretene Parlamentskollegin Erika Steinbach kritisiert. Steinbach hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) laut Medienberichten vorgeworfen, mit der Grenzöffnung im Herbst 2015 Rechtsbruch begangen zu haben. Dies hatte sie unter anderem als Grund für ihren Austritt aus der CDU nach fast 40 Jahren Mitgliedschaft angegeben.

Frankfurt am Main – Der schon im November 2016 erkennbare positive Trend bei den Passagierzahlen am Flughafen Frankfurt hat sich im Dezember fortgesetzt. Laut den aktuellen Verkehrszahlen der Fraport AG zählte Deutschlands größter Airport im letzten Monat knapp 4,3 Millionen Passagiere (plus 3,9 Prozent) und übertraf damit den bisherigen Dezember-Höchstwert aus dem Jahr 2011. Auch beim Cargo-Aufkommen erwies sich der Dezember 2016 als besonders stark und schloss mit einem Wachstum um 7,6 Prozent auf 188.635 Tonnen. Das starke Fracht-Plus ist nach Angaben des Unternehmens vor allem auf den anziehenden Welthandel, einer vom schwachen Euro stimulierten Exportnachfrage und das weiterhin starke Wachstum der deutschen Wirtschaft zurückzuführen.

Offenbach am Main - 2013 flog die FDP mit Pauken und Trompeten aus dem Deutschen Bundestag. In diesem Jahr wollen die Freien Demokraten ihr Comeback feiern und nach Erfolgen bei den Landtagswahlen im Saarland, in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen wieder in den Bundestag einziehen. Beim traditionellen Dreikönigstreffen der FDP im Stuttgarter Staatstheater stimmte Parteichef Christian Lindner die Liberalen auf das Superwahljahr 2017 ein.

Offenbach am Main - Auf Einladung der Stadt Offenbach und der Bürgerinitiative Luftverkehr findet am 17. Januar 2017 im Quartierssaal Ostpol in der Hermann-Steinhäuser-Straße eine Podiumsdiskussion zur Lärmschutz-Problematik statt. Der bekannteste Diskussionsteilnehmer wird Hessens Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Tarek Al-Wazir sein. Der Staatsminister will mit Offenbacher Bürgern darüber sprechen, ob eine Lärmobergrenze tatsächlich lärmsenkend wirkt und was das Obergrenzen-Konzept für die Stadtentwicklung bedeutet.

Frankfurt am Main – Die Macher der Meeting-, Kongress- und Incentive-Reisemesse IMEX, die vom 16. bis 18. Mai 2017 in Frankfurt stattfindet, haben Branchenexperten und Redner noch einmal dazu aufgerufen, Vorträge für das Aus- und Weiterbildungsprogramm einzureichen. Wie die IMEX-Leitung am Donnerstag mitteilte, können Vorträge auf der Messe in deutscher oder englischer Sprache gehalten werden und sollten in einen der zehn angebotenen Weiterbildungsbereiche passen: Trends & Research, Business Skills, Diversity, Health & Wellbeing, Personal Development, Technology, Creative Learning, General Education, Marketing & Social Media und Sustainability. Zudem seien – nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Entwicklungen – Referate zu den Themen Eventsicherheit, Verhandlungsführung und Vertragsgestaltung sehr gefragt.

Wasserburg am Bodensee – Der Schriftsteller Martin Walser, dessen neuer Roman „Statt etwas oder Der letzte Rank“ soeben bei Rowohlt erschienen ist, hat in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung sein während einer öffentlichen Veranstaltung ausgesprochenes Plädoyer für Donald Trump verteidigt. „Ich hatte angedeutet, dass ich drei Präsidenten erlebt habe, die nicht aus der politischen Klasse kamen: Reagan, Obama, Trump. Ich bezeichnete das als ein interessantes Phänomen für die USA. Hillary Clinton war schön und ehrgeizig, aber ganz aus der politischen Klasse, und dann ist da dieser irrsinnige Wildling mit seinen komischen Sätzen“, so der Träger des Friedenspreises des deutschen Buchhandels und weiterer Auszeichnungen, der am 24. März seinen 90. Geburtstag feiert.

Frankfurt am Main/Offenbach am Main - Auf einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung der Nassauischen Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH haben die Gesellschafter am 19. Dezember eine Aufstockung des Eigenkapitals in Höhe von 200.236.267 Euro beschlossen. Beteiligt haben sich sieben Gesellschafter. Der Löwenanteil von 200 Millionen Euro kommt vom Land Hessen als Hauptgesellschafter.

Frankfurt am Main – Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat seinen freiwilligen Umweltfonds für 2017 bis 2025 kurz vor Jahresfrist um drei Millionen Euro auf nunmehr fünf Millionen Euro aufgestockt. Die zusätzlichen Mittel sollen nach Angaben des Unternehmens für den Regionalpark RheinMain, umweltpädagogische Maßnahmen und verschiedene Natur- und Umweltschutzprogramme rund um Frankfurt am Main verwendet werden. „Als großes Unternehmen der Rhein-Main-Region trägt die Fraport AG eine gesellschaftliche Verantwortung, der wir sehr gerne nachkommen. Deshalb fördern wir traditionell, neben Sportvereinen und Kultureinrichtungen aller Art, mit dem Umweltfonds auch den Erhalt und Schutz von Umwelt und Natur“, so Fraport-Vorstandschef Stefan Schulte. „Mit der Aufstockung des Umweltfonds auf fünf Millionen Euro bekommt unser Engagement auch den notwendigen finanziellen Background.“

Seite 10 von 18