hessen-depesche.de

Offenbach am Main - Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der ersten Dezemberwoche die Einhaltung der Tempolimits unter anderem zum Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer vor Schulen und einem Seniorenwohnkomplex in Großauheim, Obertshausen und Offenbach. Auf der Bundesstraße 486 messen die Polizisten, weil es hier zu Wildunfällen kam. Auf dem Neu-Isenburger Gravenbruchring und auf der Nidderauer Bundesstraße 45, wo der Geschwindigkeitsmessanhänger wieder eingesetzt wird, kam es ebenfalls vermehrt zu Unfällen.

Offenbach am Main - Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits auf den Landesstraßen 2310, 3001 sowie 3121, weil dies Wildunfallstrecken sind. Der Geschwindigkeitsmessanhänger wird täglich auf der Bundesstraße 45 eingesetzt, weil es hier vermehrt zu Unfällen kam. Auf der Autobahn 3 messen die Beamten in Höhe einer Baustelle, ebenfalls um Unfälle zu verhindern.

Offenbach am Main - Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche die Einhaltung der Tempolimits unter anderem an zwei Stellen im Bereich Seligenstadt: Auf der Mainflinger Straße in Höhe der dortigen Schule zum Schutz der Kinder und Lehrer und auf der Landesstraße 2310, weil dies eine Wildunfallstrecke ist. Ebenfalls zum Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer messen die Verkehrspolizisten in Dudenhofen in Höhe einer Seniorenwohnanlage und in der Hanauer Ludwigstraße im Bereich des dortigen Kindergartens. Der Geschwindigkeitsmessanhänger wird auf den Bundesstraßen 45 und 43a eingesetzt, weil es auf diesen Strecken vermehrt zu Unfällen kam.

Seite 1 von 2