hessendepesche.de

Wiesbaden - Der Verkehrsdezernent von Wiesbaden, Andreas Kowol (Grüne), plant 150 temporäre Parkplätze am zweiten Stadtring von Wiesbaden zu streichen (HESSEN DEPESCHE berichtete). Diese waren 2015 vom damaligen Ordnungsdezernenten und jetzigen Bürgermeister Oliver Franz (CDU) geschaffen und von Anwohnern begrüßt worden. Grund für die jetzt angedachte Abschaffung laut Kowol: Ein stets fließender Verkehr soll sichergestellt werden, um die Einführung von Fahrverboten in der hessischen Landeshauptstadt auf Grund von Emissionsgrenzwertüberschreitungen zu verhindern.

Wiesbaden - Bereits seit März 2017 ist es ein Thema: Die AfD in der Wiesbadener Stadtverordnetenversammlung forderte damals, die Sitzungen der selbigen live zu übertragen und Mitschnitte im Internet einzustellen. Offizielle Begründung war, dass dies die Politik transparenter mache und die Bürger sich ein eigenes Bild von der Wiesbadener Lokalpolitik machen könnten. Inoffiziell dürfte die in der lokalen Presse kaum erwähnte AfD-Rathausfraktion sich aber von einem Bürger-Livestream auch erhoffen, mit ihrer parlamentarischen Arbeit stärker ins Blickfeld der Wiesbadener Bürger zu gelangen.