hessen-depesche.de

Donnerstag, 19 September 2019 23:55

Dreieich: Tricks mit angeblichem Lottogewinn

Dreieich - Einen verlockenden Lottogewinn in Höhe von sage und schreibe 49.000 Euro hat ein Unbekannter am Mittwoch einem 79 Jahre alten Mann aus Langendiebach telefonisch in Aussicht gestellt. Einzige Bedingung sei, dass der Rentner vorher Geldkarten für eine Spielekonsole im Wert von 900 Euro kaufe, wie es sie zum Beispiel an Tankstellen zu kaufen gibt. Den angeblichen Gewinn würden dann zwei Polizisten gemeinsam mit einem Notar vorbeibringen. Bei der Gelegenheit könne man die Karten übergeben. Dem Rentner war schnell klar, dass sich hinter dem Anrufer mit einer Kölner Vorwahl (0221) ein Betrüger verstecken muss, da er an keinem Lotteriespiel teilgenommen hatte.

weiterlesen ...