hessendepesche.de

Eine Frage der Vernunft

Seligenstadt: CDU bietet FDP Koalitionsverhandlungen an

Donnerstag, 01 April 2021 23:55
Seligenstadt: CDU bietet FDP Koalitionsverhandlungen an Quelle: CDU Seligenstadt

Seligenstadt – Nach ausführlichen Diskussionen innerhalb der CDU Fraktion hat man sich mit einer deutlichen Mehrheit dafür ausgesprochen, der FDP die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen für die Wahlperiode 2021-2026 anzubieten. Diese Verhandlungen sollen bereits in der Woche nach Ostern beginnen.

„Wir haben die Zeit seit der Kommunalwahl genutzt, um mit allen Fraktionen in der neuen Stadtverordnetenversammlung in Seligenstadt ins Gespräch zu kommen“, berichtet CDU-Fraktionschef Oliver Steidl. „Dabei lag unser Fokus zunächst natürlich bei der FDP und Bündnis 90/Die Grünen, um für eine stabile Mehrheit im Stadtparlament zu sorgen.“ Aber auch mit den Vertretern von SPD und Freien Wähler habe man sich getroffen. „Es liegt in unserem Interesse, unabhängig von zukünftigen Konstellationen, ein sachorientiertes Arbeitsklima über alle Parteigrenzen hinweg zu schaffen. Das erwarten die Bürgerinnen und Bürger Seligenstadts zu Recht von uns.“

Auch mit der Vertreterin der Linkspartei wird man vor der konstituierenden Sitzung der Stadtverordnetenversammlung ein Gespräch führen. „Eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei haben wir vor der Wahl klar ausgeschlossen und dabei bleibt es auch“, so der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Stephan Wallisch. „Einem Gespräch über ein professionelles Miteinander werden wir uns aber natürlich nicht verwehren. Das gebietet der Anstand und der Respekt vor den Wählerinnen und Wählern.“

Im Hinblick darauf, dass mit Bürgermeister Dr. Daniell Bastian (FDP) und Erstem Stadtrat Michael Gerheim (SPD) bereits zwei Mitglieder des Magistrats ohne CDU-Parteibuch gesetzt sind, dürfte jedes andere Koalitionsbündnis der Christdemokraten immer auf wackeligen Beinen stehen. Andererseits ist es bekannt, dass die dynamischen Kräfte in der Union um Thomas FJ Lortz und Oliver Steidl ganz sicher stilvoll und fair mit den Freidemokraten zusammenarbeiten könnten.

Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten