hessendepesche.de

Carwash-Girl engagiert sich auch für die CDU

Alexandra Kretschmer-Blumenberg und der Cleanpark Rodgau

Donnerstag, 14 Januar 2021 22:47
Kommunalpolitikerin Alexandra Kretschmer-Blumenberg (CDU) lässt Rodgaus Autos glänzen. Kommunalpolitikerin Alexandra Kretschmer-Blumenberg (CDU) lässt Rodgaus Autos glänzen. Quelle: Kevin Massoth

Rodgau - Not macht erfinderisch, aber nicht nur Not, sondern vielmehr die Abwesenheit von Alternativen. 2018 entschied sich die 28-jährige Rodgauer Unternehmerin Alexandra Kretschmer-Blumenberg dazu, sich eine eigene Alternative zu schaffen und investierte in eine nachhaltige Waschanlage im Industriegebiet des Rodgauer Stadtteils Weiskirchen. Dabei war das Unterfangen für Alexandra keinesfalls alternativlos, die junge Unternehmerin studiert Jura und sieht auch ihre berufliche Zukunft weiter im juristischen Bereich.

Die Idee für den “Clean Park Rodgau” wurde vor allem durch ihrem Vater Helmut Blumenberg befeuert, welcher bereits mit einigen eigenen Unternehmen in Rodgau wie der Werbetechnik Fleurmont überregional bekannt wurde und seiner Tochter bei ihrem Projekt mit seinen 44 Jahren Erfahrung zur Seite stand. Helmut Blumenberg gilt als kleverer und ideenreicher Typ.

Was anfangs von anderen als finanzielles Risiko belächelt wurde, entwickelte sich rasant wohl zu einer kleinen Goldgrube, denn der Andrang auf die Waschanlage wuchs rasant. Bis zu 600 Fahrzeuge im Monat nutzen inzwischen das Angebot, weitaus mehr als anfänglich kalkuliert, auch während der Corona-Pandemie nahm die Anzahl der Nutzer nochmal deutlich zu. Vielleicht bietet ja das Autowaschen die kleine Abwechslung am Tage.

Der Clean Park Rodgau bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten sein Auto oder Wohnmobil auf Vordermann zu bringen. Fußmatten- Reinigung, Freiwaschplatz, Innenraumreinigung, ein selbst entworfenes Gerüst mit Schwenkarm für die Reinigung von größeren PKW und Wohnmobilen und der große Vorteil dabei, alles funktioniert ohne zusätzliche Handgriffe von Angestellten.

Die gesamte Anlage ist automatisiert und benötigt keine zusätzliche Betreuung durch Personal: Waschgang aussuchen, Geld einwerfen und loslegen - ein Angebot, das überzeugt. Das Konzept hinter der Waschanlage ist durchdachter als es auf den ersten Blick scheint, denn die gesamte Anlage recycelt das genutzte Wasser und ist somit umweltfreundlicher und nachhaltiger als manche Konkurrenz. Die Technik hinter der Recycling-Technologie stammt von der bekannten Firma Kärcher. Nur rund 150 solcher Anlagen stehen in ganz Deutschland.

Der “Clean Park Rodgau” hat jedoch noch einiges mehr zu bieten als die anderen Kärcher Waschanlagen und steckt voller Gimmicks, die die Familie Blumenberg in Eigenregie umgesetzt hat. Dabei legten sowohl Alexandra als auch ihr Vater Helmut sehr viel Wert auf die Umweltverträglichkeit ihres Projektes. Das Areal um den Clean Park und den angrenzenden Wohnmobilparkplatz des Vaters wird durch rund 2.000 Kirschlorbeerbäume begrenzt, eine nachhaltige Alternative zum Metall oder Steinzaun. Angrenzend an den Parkplatz befindet sich zudem eine grüne Rasenfläche für Hunde und andere Haustiere.

Inzwischen nutzen nicht nur Privatleute die Anlage, sondern auch die im Industriegebiet ansässigen Logistikunternehmen wie UPS und FedEx, sowie die Fahrer des angrenzenden Wohnmobilparkplatzes und ein naher Autohändler. Zu den Kunden werden in Zukunft wohl noch weitere solcher Logistikunternehmen zählen, da sich im angrenzenden Gebiet bereits weitere große Transportfirmen niedergelassen haben und bald den Betrieb mit Hunderten von Fahrzeugen Aufnehmen werden.

Auf diesem Erfolg ausruhen will sich aber bei der Familie Blumenberg keiner, schon das nächste Projekt steht in den Startlöchern. Am angrenzenden Grundstück des Clean Parks Rodgau wird eine Mehrzweckhalle errichtet, “Für Partys, Veranstaltungen, vielleicht für Unternehmen” so genau sei das noch nicht klar, beschreibt Helmut Blumenberg, sein Vorhaben: “Aber irgendeinen Nutzen dafür finden wir immer”.

In Zukunft wolle man das Angebot des Wohnwagen-Parkplatzes und der Waschanlage vielleicht noch digitalisieren und per App Verfügbar machen. Mit dem Clean Park Rodgau sei man zumindest erstmal zufrieden und bereit für das nächste große Projekt.

Alexandra Kretschmer-Blumenberg, eine attraktive Erscheinung, gilt auch als kommunalpolitisches Nachwuchstalent. Das “Carwash-Girl“ engagiert sich bei der CDU.

Artikel bewerten
(14 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten