hessen-depesche.de

Publiziert in Main-Kinzig-Kreis

Wahl der Ersten Kreisbeigeordneten

Main-Kinzig: FDP-Fraktion unterstützt Susanne Simmler

Donnerstag, 24 Oktober 2019 17:20
Susanne Simmler, Erste Beigeordnete des Main-Kinzig-Kreises Susanne Simmler, Erste Beigeordnete des Main-Kinzig-Kreises Quelle: MKK

Gelnhausen - In Ihrer Fraktionssitzung am Mittwoch, den 23.10.2019 beschloss die FDP-Kreistagsfraktion einstimmig Susanne Simmler (Jahrgang 1976) in der Kreistagssitzung am Freitag, den 25.10.2019, erneut zur ersten Kreisbeigeordneten zu wählen.

„Zugegebenermaßen ist es ein außergewöhnlicher Schritt, dass sich eine Oppositionsfraktion klar für die Wiederwahl einer Kandidatin der Kreis-Regierung ausspricht. In diesem Fall ist es für uns Liberale jedoch eine glasklare Angelegenheit“, stellt der ehrenamtliche Kreisbeigeordnete der FDP, Dr. Ralf-Rainer Piesold, fest.

„Wir schenken Susanne Simmler gerne unser Vertrauen. Ihre Arbeit im Sozialbereich, insbesondere die durch sie befeuerten Erfolge des sozialliberalen Leuchtturms bei der Betreuung und Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen für den ersten Arbeitsmarkt, dem kommunalen Center für Arbeit (KCA) und der AQA im Main-Kinzig-Kreis waren ausschlaggebende Punkte für das eindeutige Bekenntnis unserer Fraktion“, erklärt der Fraktionsvorsitzende der FDP, Kolja Saß, die Hintergründe.

„Mit unseren Stimmen stärken wir zum einen der ersten Kreisbeigeordneten den Rücken zum anderen möchten wir deutlich machen, dass wir den eingeschlagenen Kurs der Sozialdezernentin politisch voll und ganz unterstützen und auch in Zukunft als Oppositionspartei als verlässlicher Partner zur Verfügung stehen“, schließt Kolja Saß.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten