Diese Seite drucken

Aktionsprogramm von Dr. Franziska Giffey

Kassel: SPD-Fraktion will Frauenhäuser stärken und ausbauen

Mittwoch, 06 November 2019 14:12
Dr. Franziska Giffey Dr. Franziska Giffey Quelle: Franziska Giffey

Kassel - „Wir wollen den Ausbau von barrierefreien Schutzplätzen in Frauenhäusern voranbringen und weiter unterstützen“; so Sabine Wurst, die gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD Fraktion. „Denn jede Frau, die Hilfe und Schutz vor häuslicher Gewalt sucht, muss sie auch bekommen.“ Allerdings wachse mit steigenden Einwohnerzahlen in Kassel auch der Bedarf an Frauenhausplätzen. Handeln sei also dringend gefragt.

Das gelte ganz besonders vor dem Hintergrund, dass die Istanbul-Konvention 2018 in Kraft trat. Dieses erste völkerrechtlich bindende europäische Übereinkommen setzt sich das klare Ziel, Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt zu bekämpfen und zu verhindern. „Daher begrüßen wir es sehr, dass das Bundesfamilienministerin unter Sozialdemokratin Dr. Franziska Giffey (Jahrgang 1978) ein Aktionsprogramm gegen häusliche Gewalt ins Leben ruft“, so Wurst weiter. Das Programm soll Hilfseinrichtungen wie Frauenhäuser finanziell dabei unterstützen, ihre Einrichtung sowie ihr Angebot auszubauen.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Schlagwörter:

Das Neueste von HESSEN DEPESCHE

Ähnliche Artikel

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten