hessen-depesche.de

Donnerstag, 30 Juli 2020 21:09

Mainhausen: Frank Simon (SPD) bewirbt sich um Bürgermeisterkandidatur

Mainhausen - In der Frage um eine mögliche Nachfolge von Ruth Disser (SPD) als Mainhäuser Bürgermeister/in zeichnen sich erste Personalentwicklungen ab. Wie SPD-Ortsvereinsvorsitzende Gisela Schobbe mitteilt, hat sich Frank Simon für eine Kandidatur entschieden. „Der Vorstand wird diese Kandidatur unterstützen und den 35jährigen Projektadministrator in der für 30. Juli terminierten Mitgliederversammlung einstimmig als Kandidaten vorschlagen.“ Zuvor hatte Frank Simon auch in den Reihen der SPD-Fraktion - als deren Vorsitzender er seit mehr als einem Jahr fungiert - für seine Kandidatur geworben und dort ebenfalls einstimmigen Rückhalt erfahren.

weiterlesen ...
Montag, 27 Juli 2020 16:21

Mainhausen: UWG verhindert Gefahrenstoffe

Mainhausen - Nachdem bisher alle Beschlüsse, die es ermöglichen, auf dem Gärtnereigelände an der Mainflinger Straße in Mainhausen ein Sondergebiet für ein Logistikunternehmen auszuweisen, einstimmig von allen Fraktionen beschlossen wurde, gab es auf der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses erstmals Meinungsunterschiede.

weiterlesen ...
Donnerstag, 23 Juli 2020 02:23

Mainhausen: UWG will Zusammenlegung von Wahlterminen

Mainhausen - Nachdem gerade erst öffentlich bekannt wurde, daß Bürgermeisterin Ruth Disser (SPD) zum 31. Juli 2020 in den Ruhestand versetzt wird, hat der Vorsitzende der Gemeindevertretung Jahn (SPD) bereits für den 28. Juli eine Sitzung der Gemeindevertretung angekündigt, in der der Termin für die Neuwahl des Bürgermeisters festgelegt werden soll.

weiterlesen ...
Mittwoch, 08 Juli 2020 22:50

Ortsbeirat Mainz-Gonsenheim: Geklaute Anträge und eine Posse um Tempo 30

Mainz - Seit einer Woche gilt in nahezu der gesamten Mainzer Innenstadt Tempo 30. Durchgesetzt hat es Verkehrsdezernentin Katrin Eder (Bündnis 90/Die Grünen) – aus Liebe zur Umwelt und zur Vermeidung von Fahrverboten, so die offizielle Begründung. Die Wissenschaft hat die Verkehrsdezernentin dabei allerdings nicht auf ihrer Seite: Sowohl das Fachmagazin „auto motor und sport“ als auch die Landesanstalt für Umwelt in Baden-Württemberg haben in Untersuchungen übereinstimmend festgestellt, dass Autos bei konstanter Fahrt mit Tempo 30 mehr Sprit verbrauchen und vor allem viel mehr Stickoxide ausstoßen. Unwahrscheinlich, dass Katrin Eder dies nicht bekannt war – der Verdacht drängt sich daher auf, dass auf diesem Wege ein bei den Grünen insgeheim doch gewünschtes Diesel-Fahrverbot am Ende als unvermeidbar gelten und doch noch umgesetzt werden soll.

weiterlesen ...