hessen-depesche.de

Wahl am 28. Januar 2018

Sympathisch: Holger Grupe (FDP) will Landrat im Hochtaunuskreis werden

Montag, 08 Januar 2018 23:33
Holger Grupe (FDP) und Angela Prokoph (HESSEN DEPESCHE) Holger Grupe (FDP) und Angela Prokoph (HESSEN DEPESCHE) Quelle: HESSEN DEPESCHE

Bad Homburg - Die Freien Demokraten erlebten zuletzt nicht nur bundes-, sondern auch kommunalpolitisch einen großen Aufschwung. Der FDP Hessen gelang es, Bürgermeister in Seligenstadt am Main (Dr. Daniell Bastian) und Gelnhausen (Daniel Chr. Glöckner) zu stellen. In Steinbach im Hochtaunus ist FDP-Hoffnungsträger Stefan Naas schon lange am Ruder, strebt 2018 in den Hessischen Landtag. Weshalb sollte es da einem Liberalen nicht gelingen, auch mal die Position eines Landrats für die FDP einzunehmen?

Holger Grupe (FDP) ist an einer solchen Mission im Hochtaunuskreis dran. Grupe fordert Amtsinhaber Ulrich Krebs (CDU) heraus.

Grupe, ein 40-jährige Familienvater, hat Betriebswirtschaft studiert und ist für einen internationalen Finanzdienstleister im Marketing tätig.

Der angenehm dynamische Liberale ist im Hochtaunuskreis kein Unbekannter. Holger Grupe sitzt im Kreistag des Hochtaunuskreises und steht als Ortsvorsitzender und Stadtverordneter in Kronberg den Liberalen vor.

Etwa 40.000 Wahlberechtigte sind aufgerufen ihre Stimme abzugeben.

Neben Holger Grupe ist nur noch eine Kandidatin der Grünen, Frau Ellen Enslin, zur Wahl aufgestellt worden.

HESSEN DEPESCHE wird den Wahlkampf begleiten und in der Zeit bis zur Wahl über die wichtigsten Themen, wie Windenergie, Kinderbetreuung, Verkehrsinfrastruktur und die kreiseigenen Gesellschaften berichten.

Letzte Änderung am Dienstag, 09 Januar 2018 07:28
Artikel bewerten
(11 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten