hessendepesche.de

Zur Badesaison an den Seen

Mainhausen: UWG will Badekarten für Familien als Corona-Hilfe

Donnerstag, 25 Februar 2021 23:27

Mainhausen - Während der Beratungen zum Haushalt 2021 hat die UWG-Fraktion im Haupt- und Finanzausschuß den Antrag gestellt, Familien eine kleine Corona-Hilfe zukommen zu lassen. Dazu sollen alle Familien aus Mainhausen mit Kindern für jedes Familienmitglied eine nicht übertragbare 10er-Karte für die Mainhäuser Badeseen erhalten, sofern ein Besuch in diesem Jahr möglich ist.

Nach Angaben von UWG-Ausschußmitglied Alexander Schloss sind bekanntermaßen gerade Familien mit Kindern durch den Wegfall des Präsenzunterrichts an den Schulen oder geschlossene Kitas besonders betroffen von den Folgen der Pandemie bzw. den Schutzmaßnahmen. Außerdem hatten und haben viele Menschen durch Kurzarbeit, Geschäftsschließungen etc. große finanzielle Verluste zu erleiden.

UWG-Fraktionschef Gerald Wißler merkt noch an, da Deutschland mit seinem Impfprogramm anderen Ländern hinterherhinkt, es sei daher auch noch nicht absehbar, wann sich die Situation bessert. Ebenfalls sei nicht absehbar ist, wie und wo Urlaubsreisen innerhalb Deutschlands oder gar ins Ausland überhaupt stattfinden können.

Da die Gemeinde eine außerplanmäßige Gewerbesteuernachzahlung in Höhe von 3 Millionen Euro erhalten habe, könnte Mainhausen sich dies ausnahmsweise leisten und sollte den Bürgern wenigstens etwas zurückgeben, so Alexander Schloss zum Abschluß.

Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten