hessendepesche.de

Montag, 31 Mai 2021 21:25

Astrid Wallmann ist die Finanz- und Verwaltungsexpertin der hessischen CDU-Landtagsfraktion

Wiesbaden – Am 26. Mai informierte Astrid Wallmann auf ihrer Facebook-Seite darüber, dass die hessische Landesregierung das Förderprogramm „Zukunft Innenstadt“ aufgelegt hat, um Innenstädte attraktiver zu machen und Menschen nach der Corona-Krise wieder zum Besuch der Stadtzentren zu bewegen. Die Initiative richtet sich an alle hessischen Kommunen, die innovative Ideen zur Innenstadtbelebung haben und diese konsequent umsetzen wollen. Die CDU-Landtagsabgeordnete wies darauf hin, dass sich das Land Hessen mit bis zu 90 Prozent an den zuwendungsfähigen Ausgaben für Maßnahmen ab 5.000 Euro beteiligt. Pro Kommune könnten so bis zu 250.000 Euro Landesmittel für Maßnahmen bereitgestellt werden, schrieb Wallmann. Außerdem würden besonders kreative Maßnahmen mit einem Kommunalpreis ausgezeichnet. Für die drei Gewinner dieses Preises gebe es on top Fördersummen von 500.000, 750.000 und 1.000.000 Euro.

weiterlesen ...
Mittwoch, 26 Mai 2021 08:19

Conle Property Group: Henning Conle und das Gespür für bezahlbaren Wohnraum

Duisburg – Betongold ist das wahre Gold! Wenn Zeitungen mal wieder nicht wissen, wie sie ihre Seiten füllen sollen, zerren sie mit investigativem Habitus vermeintlich Geheimnisumwittertes ans Tageslicht. Wird der Fokus dabei auf die Immobilienbranche gerichtet, taucht nicht selten der Name des versierten Immobilieninvestors Henning Conle auf. Erst Anfang Mai dieses Jahres berichtete die „Rheinische Post“ von der „Phantomfamilie Conle“ und titelte: „Auf den Spuren eines Duisburger Milliardärs.“ Der Leser erfährt, dass die Conle Property Group GbR „Am Freischütz“ in Duisburg ansässig ist und der Generation nach Henning Conle gehört. Der sei besonders öffentlichkeitsscheu. Schon sein Vater und sein Onkel hätten mit ihren Immobiliengeschäften in Duisburg einen „zweifelhaften Ruf“ erlangt, behauptet das Blatt. Näheres ist aber nicht zu erfahren, weil der Artikelinhalt hinter einer Bezahlschranke versteckt ist.

weiterlesen ...
Mittwoch, 19 Mai 2021 16:20

Kreis Offenbach: AfD im Kreistag zerfetzt sich untereinander

Dietzenbach - Paukenschlag im Landkreis Offenbach. Die auf fünf Mitglieder geschrumpfte AfD Fraktion im Kreistag spaltet sich nach internen Machtkämpfen. Nachdem der Fraktionsvorsitzende und eigentlich sechstes Mitglied der AfD Fraktion im Landkreis Offenbach, Robert Rankl eine schwere Hirnblutung am 22. April in seiner Wohnung erlitten hatte und für nicht absehbare Zeit weiter in ärztlicher Behandlung verbleiben wird, kam es in der Fraktion zum offenen Machtkampf zwischen dem gemäßigten Flügel um Arno Groß und dem radikalen Flügel um Hubert Busch.

weiterlesen ...
Freitag, 14 Mai 2021 11:56

Björn Simon (CDU) hat sich im Bundestag einen Namen als Umweltpolitiker gemacht

Berlin – Björn Simon (Jahrgang 1981) gehört zur jungen Garde der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Der verheiratete Vater eines Kindes kam in Offenbach am Main zur Welt und wuchs in Obertshausen auf, wo er bis heute mit seiner Familie lebt. Nach einer mehrjährigen Vorlaufzeit in der Jungen Union trat er 2004 in die CDU ein. Im Anschluss an das Abitur und den Wehrdienst absolvierte er mit Erfolg ein Magisterstudium der Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaft. Seit 2015 steht er der CDU in Obertshausen vor. Erste berufliche Erfahrungen sammelte er als Fraktionsreferent der CDU-Kreistagsfraktion im Main-Taunus-Kreis, im operativen Bereich der Fraport AG am Flughafen Rhein-Main sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestagsbüro des Unions-Abgeordneten Peter Wichtel. Bei der Bundestagswahl 2017 gewann Simon das Direktmandat im Wahlkreis 185 mit 36,4 Prozent der Stimmen. Im Bundestag gehört der Politikwissenschaftler als ordentliches Mitglied dem Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie dem Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit an. Außerdem ist er stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen.

weiterlesen ...
Freitag, 14 Mai 2021 11:49

Schlussstrich: Die Tölzer Löwen trennen sich von Cengiz Ehliz und Wee

Bad Tölz - Schluss aus Ende, die Tölzer Löwen trennen sich von ihrem ehemaligen Hauptsponsor. Das noch vor Kurzem in Wee-Arena umbenannte Stadion soll von nun an wieder Eisstadion Bad Tölz heißen. Wir berichteten bereits über die Streitigkeiten zwischen der Löwen und ihrem windigen Hauptsponsor (https://hessendepesche.de/wirtschaft/ziehen-cengiz-ehliz-und-wee-nun-auch-die-tölzer-löwen-mit-in-die-tiefe.html).

weiterlesen ...