hessen-depesche.de

Samstag, 30 Mai 2020 08:28

Ministerpräsident Volker Bouffier ist das populäre Zugpferd der Hessen-CDU

Wiesbaden – Die Bewältigung der Corona-Pandemie gilt in allen Bundesländern als historisch einmalige Nagelprobe für exekutives Handeln. Klare Entscheidungen der Landesregierungen, die dann auch genauso klar kommuniziert werden, sind entscheidend für die Akzeptenz der Anti-Corona-Politik in der Bevölkerung. In vielen hessischen Kommunen und Landkreisen bricht sich gerade Unmut Bahn, weil man sich von der Landesregierung in Wiesbaden zu spät und zu schlecht über die Lockerungen der bisherigen Corona-Beschränkungen informiert fühlt.

weiterlesen ...
Dienstag, 19 Mai 2020 20:55

Main-Kinzig: Corona-Krise bedroht Handlungsunfähigkeit der Kommunen

Gelnhausen - „Auch wenn die tatsächlichen Ausmaße bezüglich der Einbrüche der kommunalen Steuereinnahmen noch lange nicht absehbar sind, so steht dennoch fest, dass die Coronakrise die Kommunen mit beispielloser Wucht treffen wird“, erklärt der finanzpolitische Sprecher der FDP-Kreistagsfraktion hauptamtlicher Dozent für Ökonomie an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung, Alexander Noll.

weiterlesen ...
Freitag, 15 Mai 2020 11:51

Seligenstadt: CDU für Verkehrsschutzgitter am Kindergarten Froschhausen

Seligenstadt – Am neuen Kindergarten im Seligenstädter Stadtteil Froschhausen sollen im Bereich des Zugangs Verkehrsschutzgitter eingerichtet werden. Dies ist Inhalt eines Antrags der CDU Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Seligenstadt. „Damit soll ein unkontrolliertes Rennen auf die Straße ‚Am Zippenweg‘ unterbunden werden und eine erste Maßnahme zur Vermeidung von Unfällen geschaffen werden“, so Stadtverordnete Tatjana Ditzinger. „An der Alfred-Delp-Schule und am Kindergarten in der Schulstraße bestehen solche Einrichtungen bereits.“

weiterlesen ...
Donnerstag, 14 Mai 2020 22:44

Frankfurt am Main: Linksextremer Angriff nach Online-Pranger für Parteien und Vereine

Frankfurt am Main - Die linksextreme Szene aus Frankfurt am Main hat eine im Ausland gehostete Internet-Seite zum Online-Pranger gemacht und ruft zu gewaltsamen Angriffen auf religiöse und gesellschaftliche Vereine sowie auf politische Parteien der Mitte und rechts davon auf. Frankfurt müsse „entnazifiziert“ werden heißt es da. Auf einer Karte werden Ziele für Angriffe markiert: Ein kroatischstämmiger Katholik, Studentenverbindungen, das 1. Polizeirevier, das „Haus des Buches“ und Parteibüros von CDU, FDP und AfD werden unter anderem für vogelfrei erklärt.

weiterlesen ...
Montag, 04 Mai 2020 22:09

Main-Kinzig: FDP informiert in Videokonferenz über unternehmerische Möglichkeiten in Corona-Krise

Gelnhausen - Gemeinsam luden der FDP-Kreisverband und die FDP-Kreistagsfraktion Mitte April zu einer öffentlichen Online-Expertenrunde für alle Unternehmerinnen und Unternehmer ein. Unter dem Thema „Möglichkeiten für Unternehmen in der Coronakrise / Kredite, Soforthilfen, Entschädigungen“ konnten die Teilnehmer somit nicht nur aus erster Hand aktuelle Informationen erhalten, sondern sich auch direkt mit hochkarätigen Experten austauschen.

weiterlesen ...
Sonntag, 03 Mai 2020 21:58

Main-Kinzig: Dr. Wolfram Maaß (AfD) fordert Lockerung der Kontaktbeschränkungen für Verwandte 1. Grades und Kleinbetriebe

Gelnhausen - Auf Bundes-, Landes- und auch auf kommunaler Ebene wird zur Zeit über Lockerungen der drastischen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona – Infektionen verhandelt. Die AfD Fraktion des Main-Kinzig-Kreises fordert nun angesichts der inzwischen extrem gesunkenen Ansteckungsgefahr die Kreisspitze auf, sich für die Aufhebung der Kontaktbeschränkungen für Familien und Verwandte ersten Grades, für eine angemessene Öffnung von Gaststätten und für die Normalisierung des Betriebes von noch immer betroffenen kleinen Mittelstandsbetrieben und Geschäften bei der Landesregierung einzusetzen. Die Sensibilisierung für notwendige Hygienemaßnahmen ist inzwischen bei Betroffenen so groß, dass eigenverantwortliches Verhalten selbstverständlich ein sollte. Die AfD Fraktion ist weiterhin überzeugt, dass weitergehende Lockerungen auch im ländlichen Bereich des Kreises möglich und nötig sind, da die Infektionszahlen dort besonders niedrig sind.

weiterlesen ...